CAKE POPS VALENTINSTAG

Naschereien und Snacks | 30.01.2021

Ich liebe es, meine Familie und meine Freunde mit Selbstgemachtem zu überraschen.

Egal ob mit Muffins bei Einladungen, speziellen Fondant-Torten bei Geburtstagen oder anderen Anlässen, gebacken, gehäkelt oder gestrickt.
Selbstgemachtes hat für mich immer eine sehr persönliche Note.

Und auch der Valentinstag ist hier keine Ausnahme.

Auch wenn ich meinen Mann das ganze Jahr über meine Liebe zeige, liebe ich solche Anlässe, um ihn zu überraschen.
Da er gerne nascht, liegt nichts näher, als selbst etwas zu backen. Einerseits, weil ich das wirklich gern mache, andererseits, weil es bei einer Low Carb Ernährung keine wirklichen Alternativen gibt.

Der Valentinstag steht ja ganz im Zeichen der Liebe, das Symbol der Liebe sind Herzen – daher habe ich mich für Cake-Pops in Herzform entschieden.

Man glaubt es kaum – diese kleinen Dingerchen sind aufwendiger als so manche Torte!
Aber was macht man nicht alles aus Liebe! Und der Aufwand hat sich tatsächlich gelohnt.

Vielleicht fragst Du Dich, was sind denn Cake Pops?

Es ist ein Kuchen am Stiel, mit Schokolade überzogen und nach Lust und Laune verziert. Erinnert optisch an einen Schlecker, einen Lolli.
Sie eignen sich hervorragend, Kuchen- und Keksreste zu verarbeiten. Hast Du das nicht, bäckst Du einfach einen Biskuit.

Jetzt habe ich Dich aber genug gelangweilt, hier kommt das Rezept!

ZUTATEN:

KUCHEN:

3 Eier
30g Mandelmehl (teilentölt)* oder 80 gemahlene Mandeln (blanchiert)
30-40g Erythrit fein gemahlen (ich kauf es bei Interspar und mahle es selbst)
1 TL Backpulver
Prise Salz

CAKE POPS:

150g Kuchen (ausgekühlt)
70g Frischkäse
30g Erythrit fein gemahlen
Saft einer halben Zitrone
Vanille

SCHOKOLADE:
200 g Schokodrops weiß*

Oder Du machst sie selbst:

120g Kakaobutter*
80g Sahnepulver (ich habe es bei Pati Versand bestellt)
30g Erythrit gemahlen

SONSTIGES:

Cake Pop Stiele*
Deko (z.B. Zuckerherzen, mit Lebensmittelfarbe eingefärbte Kokosraspeln)
Multizerkleinerer

ZUBEREITUNG:

SCHRITT 1:

Zubereitung Kuchen:

Das Backrohr auf 170 Grad vorheizen. Ich verwende immer Umluft. Das Backblech mit Backpapier auslegen.
Die Eier trennen und das Eiklar mit einer Prise Salz steif schlagen.
Jetzt Dotter und Erythrit schaumig mixen. Die Masse sollte ganz hell werden.
Jetzt abwechselnd Mehl (gemahlene Mandeln) und Schnee abwechselnd unterheben, die Masse die Hälfte des Backpapiers streichen und 10-15 Minuten backen. Stäbchenprobe!
Das Papier vom Kuchen abziehen und abkühlen lassen.

Ein Wort noch zu den gemahlenen Mandeln. Im Handel gibt es selten blanchierte, gemahlene Mandeln. Das kannst Du selbst in einem Multizerkleinerer machen. Die Mandeln sollten wirklich fein gemahlen sein.

Wenn Du gemahlene Mandeln kaufst, sind diese nicht blanchiert und vor allem gerieben! Das heißt, es sind noch größere Stücke vorhanden. Du kannst natürlich auch diese Mandeln verwenden (die Masse wird etwas dunkler), aber bitte mahle die Mandeln zu Hause noch einmal.

 SCHRITT 2:

Zubereitung Cake Pops:

Den Kuchen fein zerbröseln. Zitronensaft am Herd erhitzen und Erythrit darin auflösen. Einfach den Saft zwischen den Fingern reiben, spürst Du keine Kristalle, ist er gut aufgelöst. Das Erhitzen nimmt die geschmackliche Kälte von Erythrit.
Frischkäse, Zitronensaft mit Erythrit und Vanille zu den Kuchenbröseln geben und gut vermengen.
Entweder formst Du jetzt Kugeln, oder Du drückst die Kugel etwas platt und stichst ein Herz aus.
Aus dieser Masse bekommst Du ca. 12 Stück.
Lege die Herzen auf ein Brett oder einen Teller und gib sie für ca. 15 Minuten in den Tiefkühler.

SCHRITT 3:

Zubereitung Schokolade:

Wenn Du fertige Schokodrops verwendest, schmilzt Du diese im Wasserbad.

Wenn Du die Schokolade selbst machst:

Erythrit fein mahlen, das Sahnepulver dazu, nochmal mahlen. Kakaobutter sehr langsam schmelzen, auf ca. 28 Grad abkühlen. Die geschmolzene Kakaobutter zum Erythrit-Sahnepulver-Gemisch geben und gründlich mixen.

SCHRITT 4:

Hole die Cake Pops aus dem Tiefkühler und tunke die Cake Pop Stiele ca. 1 cm in die geschmolzene Schokolade. Schiebe den Stiel vorsichtig bis ca. zur Mitte des Herzens.

Danach wandern die Cake Pops wieder in den Tiefkühler. Ich habe meine über Nacht drinnen gehabt, weil ich sie am Abend zubereitet habe.

Aber es reichen auch 3-4 Stunden.

In der Zwischenzeit kannst Du die Deko vorbereiten. Zum Beispiel die Kokosraspeln mit Lebensmittelfarbe einfärben und eventuell einen Spritzsack mit einer kleinen Tülle herrichten, um die Cake Pops mit feinen Linien zu verzieren. Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

SCHRITT 5:

Erwärme die Schokolade vorsichtig im Wasserbad und hole die Cake Pops aus dem Tiefkühler.
Tauche sie in die geschmolzene Schokolade, lasse sie etwas abtropfen und verziere sie nach Belieben.
Leider gibt es wenig konforme Deko, also habe ich einige Cake Pops mit normalem Zuckerdekor verziert.

Ich wünsche Dir einen schönen Valentinstag! <3

     

 

 

 

*Das bedeutet, dass diese Produkte Affilate Links sind, die zu Amazon.de führen. Wenn Du diese Produkte kaufst, bekomme ich eine kleine Provison. Dir entstehen keine zusätzlichen Kosten. Ich verlinke nur Produkte, von denen ich selbst überzeugt bin und die Du nur schwer im Handel bekommst. (Zumindest in Österreich).

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.